Startseite

Digitale Informationsveranstaltung zur Verwalter-Zertifizierung am 28.04.2022

Ab dem 1. Dezember 2022 darf sich nach § 26a Absatz 1 WEG als zertifizierter WEG-Verwalter bezeichnen, wer vor einer Industrie- und Handelskammer durch eine Prüfung nachgewiesen hat, dass er über die für die Tätigkeit als WEG-Verwalter notwendigen rechtlichen, kaufmännischen und technischen Kenntnisse verfügt.

Die Zertifizierter-Verwalter-Prüfungsverordnung (ZertVerwV) ist seit Ende 2021 in Kraft. In diesem Zusammenhang wurde ein DIHK-Rahmenplan als Basis für die Erstellung von Prüfungsaufgaben und Vorbereitungsseminaren ausgearbeitet. Dieser definiert die Unterpunkte bei den einzelnen in der Verordnung festgelegten Themen und legt fest, welche Kenntnistiefe von den Prüflingen zu erwarten ist. Weiterhin findet sich im DIHK-Rahmenplan auch die Angabe, welche Prüfungsgegenstände in der schriftlichen und welche in der mündlichen Prüfung abgefragt werden können.

Wie sieht der Prüfungsablauf aus? Was sind die Prüfungsschwerpunkte? Ab welcher Punktzahl gilt die Prüfung als bestanden? Gibt es Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung? Welche Kurse werden zur Prüfungsvorbereitung angeboten?

Diese und weitere praktische Fragen werden bei der digitalen Informationsveranstaltung rund um die IHK-Zertifizierung für WEG-Verwalter am Donnerstag, 28.04.2022, von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr beantwortet.

In drei Fachvorträgen werden die Inhalte des Rahmenplans, der Ablauf der Prüfung und die Vorbereitungsmöglichkeiten von Experten erläutert. Im Anschluss stehen die Fachleute für Fragen zur Verfügung.

Die Anmeldung erfolgt über die Website der IHK Frankfurt/Main: https://events.frankfurt-main.ihk.de/weg2022

Seitenanfang