Interessenvertretung - Fortbildung - Informationen - Netzwerk

Der Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V. ist mit seinen rd. 270 Mitgliedern eine der rechtlich selbstständigen Landes- bzw. Regionalorganisationen der Immobilienverwalter, die im Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV) zusammengeschlossen sind. Gemeinsam mit seinen zehn Landesverbänden vertritt der VDIV knapp 3.000 Immobilienverwalter. Diese verwalten rund 6,8 Mio. Wohnungen mit einem Wert von 635 Mrd. EUR, darunter allein 4,8 Mio. Eigentumswohnungen. Der VDIV und seine Landesverbände treten ein für eine nachhaltige Professionalisierung und Qualifizierung der Verwalter, für wirksamen Verbraucherschutz, einheitliche Berufszugangsregelungen und adäquate politische Rahmenbedingungen.

April
6
Seminar Beschlusskompetenz und Formulierung von Beschlüssen 21.04.2020 - verschoben

Aufgrund der andauernden COVID-19-Krise wird das Seminar "Beschlusskompetenz und Formulierung von Beschlüssen" mit Prof. Florian Jacoby in Rödermark auf Dienstag, den 18.08.2020 verschoben. Der Veranstaltungsort bleibt bestehen.

April
1
Homeoffice - Regelungen

Corona-Krise: Hinweise und Informationen zum Thema Homeoffice und den entsprechenden Regelungen stellen wir unseren Mitgliedern im Intranet zur Verfügung.

März
31

In 2021 sollte ein Zensus durchgeführt werden. Aufgrund der Corona-Krise sind die statistischen Landesämter ausgelastet und Eigentümerversammlungen zur Beschlussfassung finden derzeit nicht statt.

März
27

Am 25.03.2020 hat der Bundestag das "Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht" verabschiedet.

März
18
Premiumseminar 31.03.2020 - verschoben

Aufgrund der aktuellen Lage wurde das PREMIUMSEMINAR "Sicheres Auftreten - Souverän durch die Eigentümerversammlungen" von Dienstag, 31.03.2020 auf Donnerstag, den 06.08.2020 verschoben. Veranstaltungsort bleibt Wiesbaden.

Sollten angemeldete Teilnehmer den Alternativtermin im August nicht wahrnehmen können, bitten wir diese um Rückmeldung.

März
18
Recht am Abend 30.03.2020 - verschoben

Aufgrund der aktuellen Lage wurde das Abendseminar "Die Eigentümerversammlung" von Montag, 30.03.2020 auf Montag, den 29.06.2020 verschoben. Veranstaltungsort bleibt Dietzenbach.

Sollten angemeldete Teilnehmer den Alternativtermin im Juni nicht wahrnehmen können, bitten wir diese um Rückmeldung.

Recht am Abend: Die Trinkwasserverordnung - AUSGEBUCHT

27.04.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Hofgut Kronenhof
Beginn:
18:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

weiterlesen »

Stammtisch "Hanau & Main-Kinzig"

18.05.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Holle`s am Schlossgarten
Beginn:
18:00 Uhr

- ausschließlich für VDIVH-Mitglieder -

weiterlesen »

Seminar: Teilungserklärungen lesen und verstehen - AUSGEBUCHT

09.06.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Best Western Plus Plaza Darmstadt
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

weiterlesen »

Recht am Abend:Gewerberaummietrecht vs. Wohnraummietrecht

15.06.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Sonnenhof Dietzenbach
Beginn:
18:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

Wo liegen Unterschiede bei Vertragsgestaltung und im Vertragsverhältnis?

In vielen innerstädtischen Immobilien finden sich neben Wohnungen auch Gewerbeeinheiten – z.B. ein Laden im Erdgeschoss, Büros oder Arztpraxen. Sind Sie mit der Verwaltung der gewerblich genutzten Räume beauftragt, gelten besondere mietrechtliche Voraussetzungen, die Sie kennen müssen. Maren Hampel beleuchtet die Unterschiede zum Wohnraummietrecht: Was gilt für die Mietverwaltung Wohnen, was für die Mietverwaltung Gewerbe? Wichtige Unterschiede bestehen bereits beim Abschluss des Mietvertrags (Form!) über Mieterhöhung (Index, Staffel, ortsübliche Miete), Mängelrechte (Ausschlüsse möglich!) und Instandsetzungen (wirksame Abwälzung auf den Mieter, Schönheitsreparaturen) bis hin zur Kündigung (abweichende Kündigungsfristen und -gründe) und Rückgabe der Mietsache.

weiterlesen »

Korrespondenztraining für Immobilienverwalter - AUSGEBUCHT

18.06.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Geschäftstelle VDIV Hessen e.V.
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

weiterlesen »

Fachveranstaltung SüWAG - Besichtigung Quartierkraftwerk Kelsterbach

23.06.2020

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
QuartierKraftwerk Kelsterbach
Beginn:
14:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

Details folgen

Februar
13

Beim Bau sind rund 3.000 Normen zu beachten. Das macht ihn aus Sicht von Investoren, Bauträgern und Bauunternehmen kompliziert und unnötig teuer. Die Bundesregierung will nun auf die „Normenbremse” treten, um die steigenden Baukosten einzudämmen. Dies geht aus einer Antwort der Regierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor.

Februar
12

Die steigenden Baulandkosten sind die größten Preistreiber für den Neubau. Eine neue Untersuchung des Schweizer Immobilien-Investmentmanagers Empira belegt diese Entwicklung. Der Studie zufolge stiegen die Baulandpreise zwischen 2000 und 2017 um 67 Prozent.

Januar
31

Immobilienverwaltungen haben noch bis zu 1. März Zeit, die erforderliche Gewerbeerlaubnis zu beantragen. Davon betroffen sind im Übrigen auch Immobilienverwaltungen, die selbständig im Sinne des Einkommensteuergesetzes (EStG) sind.

Januar
24

Der Spitzenverband der Branche ruft Immobilienverwaltungen bundesweit auf, über ihre skurrilsten und fragwürdigsten Erlebnisse zu berichten, die das nicht zeitgemäße Wohnungseigentumsgesetz (WEG) verursacht. „Politik und Praxis liegen erfahrungsgemäß häufig weit auseinander. Daher wollen wir dem Gesetzgeber und der deutschen Politik auch mit praktischen Beispielen und Absurditäten des Immobilienverwalteralltags die enorme Reformbedürftigkeit des WEG aufzeigen”, erläutert Martin Kaßler, Geschäftsführer beim Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV), die Initiative.

Januar
17

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) ruft Immobilienverwaltungen bundesweit zur Teilnahme an der größten und wichtigsten Branchenumfrage auf. Das 7. DDIV-Branchenbarometer thematisiert neben Verwaltervergütung, Kostenstruktur und Sanierungsmaßnahmen auch die Mitarbeiter- und Unternehmensentwicklung.

Januar
16

Das SPD-geführte Bundesjustizministerium legt in den kommenden Tagen die Evaluation der Mietpreisbremse vor. Branchenexperten erwarten, dass sich die Ergebnisse an der ersten DIW-Studie von 2018 orientieren werden und die Bremseffekte vorsichtig positiv bewertet werden. Derweil plädieren in einer aktuellen Erhebung von Immowelt fast zwei Drittel der Immobilienprofis für eine Abschaffung der Bremse.

Januar
14

Die Baupreise werden in den kommenden zwei Jahren erneut kräftig steigen. Das prognostiziert das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Hauptgründe für die Preisentwicklung sind laut DIW die große Nachfrage im Wohnungsbau und die hohe Kapazitätsauslastung in der Baubranche.

Januar
3

Zwei Drittel der Deutschen können sich vorstellen, ein elektrisch betriebenes Fahrzeug zu kaufen. Vor allem jüngere und gutverdienende Autofahrer sind bereit, auf alternative Antriebsformen umzusteigen – auch, wenn es teurer ist. Die größte Herausforderung ist für viele der Befragten die fehlende Ladeinfrastruktur. Sie möchten ihr Auto vor der eigenen Haustür oder in der Garage „auftanken” – und nicht an öffentlichen Ladesäulen. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage des Instituts Statista im Auftrag von Infineon.

Dezember
14

In seiner 973. Sitzung hat der Bundesrat am 14. Dezember den Weg für die Verschärfung der Mietpreisbremse sowie für das Energiesammelgesetz frei gemacht. Die Einführung einer Sonder-Afa für den Mietwohnungsbau wurde überraschend von der Tagesordnung genommen.

Dezember
13

Nach Auffassung des Amtsgerichts Stuttgart gilt die Mietpreisbremse in Baden-Württemberg nicht. Die entsprechende Verordnung vom 29. September 2015 sei mangels hinreichender Begründung formell unwirksam. Mit dem Urteil schließt sich das Amtsgericht der Rechtsprechung zahlreicher Landgerichte in Deutschland an.

Januar
9

Die Willi Fuchs Brand- und Wasserschadensanierung e. K. und svt Brandsanierung GmbH gehen seit dem 01.11.2019 gemeinsame Wege.

Dezember
13

Mainova führt zum Jahreswechsel 2019 für Kunden der Wohnungswirtschaft für die Abrechnung von Kleinstbeträgen unter vier Euro netto eine Bagatellgrenze ein.

Oktober
22

Ein klassisches Thema, mit dem Verwalter in der kalten Jahreszeit konfrontiert werden, ist die Meldung von Schimmelbefall in der Wohnung. LOCATEC informiert in Sachen "Klimadatenlogging".

September
16

Unter dem Motto „"Leidenschaft -– Kompetenz -– Innovation"“ findet am 07.11.2019 in Mannheim die Veranstaltung "Zukunft aktiv gestalten I" der Bank für Wohnungswirtschaft statt.

August
30

Fördermöglichkeiten, die Klärung rechtlicher Fragen, innovative technische Lösungen und bereits realisierte Projekte - erfahren Sie mehr auf der Veranstaltung der ESWE Versorgungs AG am 25.09.2019.

Juli
12

Voller Energie in den Tag starten – in diesem Sinne lädt die Mainova AG ganz herzlich zum Energiefrühstück am Dienstag, den 20.08.2019 nach Frankfurt ein und widmet sich Fragen rund um die  „Energieeffizienz in der Immobilienwirtschaft“.

Unsere Premium-Kooperations- und Kooperations-Partner in alphabetischer Reihenfolge:

LiftConsulting Planungsgesellschaft für Aufzüge und Fördertechnik mbh

LiftConsulting Planungsgesellschaft für Aufzüge und Fördertechnik mbh

Rainbow International Systemzentrale Deutschland GmbH

Rainbow International Systemzemtrale Deutschland GmbH

Roto Frank DST Vertriebs-GmbH

Roto Dach- und Solartechnologie GmbH

Kooperationen mit Verbänden und Institutionen