Interessenvertretung - Fortbildung - Informationen - Netzwerk

Der Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V. ist mit seinen knapp 300 Mitgliedern eine der rechtlich selbstständigen Landes- bzw. Regionalorganisationen der Immobilienverwalter, die im Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV) zusammengeschlossen sind. Gemeinsam mit seinen zehn Landesverbänden vertritt der VDIV knapp 3.000 Immobilienverwalter. Diese verwalten rund 6,8 Mio. Wohnungen mit einem Wert von 635 Mrd. EUR, darunter allein 4,8 Mio. Eigentumswohnungen. Der VDIV und seine Landesverbände treten ein für eine nachhaltige Professionalisierung und Qualifizierung der Verwalter, für wirksamen Verbraucherschutz, einheitliche Berufszugangsregelungen und adäquate politische Rahmenbedingungen.

März
2

Durch die WEG-Reform hat der Immobilienverwalter eine weitere Aufgabe erhalten: Die Erstellung eines jährlichen Vermögensberichts (§ 28 Abs. 4 WEG). it. Referentin Astrid Schultheis führt sachkundig am 30.03.2021 durch das Seminar.

Februar
23

Unter der fachlichen Leitung von Prof. Jacoby wurden in einer AG des VDIV Deutschland relevante Beschlussvorlagen nach dem neuen WEG erarbeitet. Die Vorstellung erfolgt am 24.03.2021 als Online-Seminar.

Februar
11

Aufgrund der Verlängerung des Lock-Downs im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie sehen wir uns gezwungen im März Termine abzusagen bzw. zu verschieben.

Februar
8

Durch die WEG-Reform hat sich vieles geändert. Neben der Vertragsgestaltung gehen damit auch Änderungen an den "klassischen" Beschlüssen einher. Der VDIV Hessen unterstützt hierbei durch kostenfreie Vorlagen.

Januar
22

Die Seminarbroschüre 2021 steht ab sofort zum Download bereit.

Dezember
21

 Der VDIV Hessen startet 2021 direkt zu Beginn des Jahres sein Weiterbildungsangebot mit 3 Online - Seminaren.

Online - Recht am Abend - Abmahnung des Mieters / Schnittstelle zum WEG- und Durchgriffsrechte gemäß WEMoG

08.03.2021

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Online - Seminar
Beginn:
18:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

weiterlesen »

Steuerrechtliche Problemfelder und Stolperfallen für die Verwalter

16.03.2021

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Online - Seminar
Beginn:
09:30 Uhr
Ende:
12:00 Uhr

weiterlesen »

Online-Seminar: Die Beschlussvorlagensammlung

24.03.2021

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Online - Seminar
Beginn:
09:00 Uhr
Ende:
11:45 Uhr

weiterlesen »

Online-Seminar: Der Vermögensbericht(§28 Abs. 4 WEG)

30.03.2021

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Online - Seminar
Beginn:
15:30 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

weiterlesen »

Die Eigentümerversammlung

22.04.2021

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Essential by Dorint Frankfurt Niederrad
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

weiterlesen »

Verwalter-Update: Gebäude - Energie - Recht, gemeinsam mit Mainova AG

27.04.2021

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Online - Seminar
Beginn:
08:45 Uhr
Ende:
11:15 Uhr

weiterlesen »

April
7

Am 15. und 16. September lädt der DDIV zu seiner Jahrestagung nach Berlin ein. Über 600 Haus- und Immobilienverwalter werden im Hotel InterContinental erwartet, um sich zu aktuellen Themen weiterzubilden und gemeinsam Lösungen für bestehende Herausforderungen zu diskutieren.

März
29

Die KfW fördert Mehrleistungen von Immobilienverwaltern, die im Rahmen von energetischen Sanierungen anfallen. Diese klare Aussage ist Ergebnis intensiver Gespräche zwischen DDIV und KfW.

Februar
3

Das Kabinett hat einen Gesetzentwurf zur Einführung einer zeitlich begrenzten steuerlichen Sonderabschreibung zur Förderung des Mietwohnungsbaus verabschiedet. Der Entwurf sieht vor, dass damit der Bau von Mietwohnungen des unteren und mittleren Preissegments angekurbelt werden soll.

Februar
1

78,3 Prozent aller Verwaltungsunternehmen rechnen in 2016 mit einer Steigerung ihres Jahresumsatzes. Fast ein Fünftel verspricht sich Mehreinnahmen von über 10 Prozent im Vergleich zu 2015. Das ist das Ergebnis einer ersten Stichprobe aus dem 4. DDIV-Branchenbarometer, das der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter aktuell bundesweit durchführt.

Januar
13

Der DDIV und das EBZ stärken ihre langjährige Zusammenarbeit und richten gemeinsam eine bundesweite Akademie für Immobilienverwalter mit Schwerpunkt Klimaschutz ein. Ziel ist die Entwicklung und Durchführung von Weiterbildungsangeboten speziell für Haus- und Immobilienverwalter zur energetischen und altersgerechten Sanierung. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit ausgezeichnet und wird im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.  

Januar
6

Wie entwickeln sich Umsatz und Gewinn in den Unternehmen der Immobilienverwalterbranche, wie viele Firmen planen eine Erhöhung der Vergütungssätze und welche Auswirkungen hat die Einführung des Besteller-prinzips auf die Tätigkeit der Verwalter? Diese und weitere Fragen stellt aktuell der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) in seiner Jahresumfrage. Haus- und Immobilienverwalter bundesweit sind zur Teilnahme aufgerufen.  

Januar
4

Im Rahmen der Verbändeanhörung hatte der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) im Oktober eine Stellungnahme zum Referentenentwurf Digitalisierung der Energiewende abgegeben. Darin bemängelte der Verband die fehlende Wirtschaftlichkeit bei der Einführung der Messysteme und die lückenhafte Gewährleistung des Datenschutzes. Nun gab der Bundesrat seine Stellungnahme bekannt.Die Länderkammer kritisierte darin unter anderem auch die Punkte, gegen die sich der DDIV ausgesprochen hatte.

Dezember
23

Am 3. Dezember 2015 wurde die Endfassung des Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) beschlossen, das im Frühjahr 2016 in Kraft treten soll. Der Gesetztgeber bietet Verbrauchern und Unternehmern damit eine kostengünstige Möglichkeit, Rechtsansprüche durchzusetzen. Zu diesem Zwecke werden außergerichtliche (private oder behördliche) Streitbeilegungsstellen eingerichtet.  

Dezember
16

Die Rentner von morgen wissen schon jetzt wie sie im Alter wohnen möchten: Eigentümer wollen auch künftig in den eigenen vier Wänden leben und selbst Mieter wünschen sich für das Alter Eigentum. Das hat eine Umfrage des Institutes der Deutschen Wirtschaft in Köln unter 50- bis 65-jährigen Großstädtern ergeben. Fast 41 Prozent der befragten Best-Ager gaben an, sich für ihren Alterswohnsitz einen Balkon, eine Terrasse oder einen Garten zu wünschen. Einen Aufzug hielten hingegen nur 29 Prozent für wichtig.  

Dezember
11

71 Prozent aller Investitionen im Wohnungsbau fließen in die Erhaltung und Modernisierung bestehender Gebäude. Im Jahr 2014 waren dies über 130 Milliarden Euro. Besorgniserregend ist allerdings, dass die Investitionen in energetische Sanierungen im Vergleich zu 2010 um 16 Prozent rückläufig waren. Das geht aus dem Bericht zur Lage und Perspektive der Bauwirtschaft 2015 des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor.

Februar
19

Kommunikation mit Eigentümern, Schadenmeldungen entgegennehmen und bearbeiten sowie die Einladung zur Eigentümerversammlung vorbereiten und versenden - alles möglich aus dem Homeoffice mit etg24.

Dezember
17

Mit dem Top-Thema WEG-Novelle startet 2021 die 1. Reihe der regionalen Weiterbildungsveranstaltung STAY FRESH compact.

November
23

Vor kurzem haben wir unsere Kunden per Email zur neuen WEG-Reform und ihre Auswirkungen auf die private Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge informiert.

 

November
20

Jedes Jahr zu Weihnachten verzeichnen Feuerwehren und Versicherer in Deutschland einen signifikanten Anstieg der Brandereignisse. Unser Kooperationspartner svt Brandsanierung gibt wichtige Tipps zur Prävention!

November
6

Schirrmacher Sicherheits- und Fenstertechnik GmbH ist jetzt Teil der bundesweit aktiven Roto Professional Service GmbH. Mit ihrem Standort in Frankfurt ist sie bestens gerüstet für die Arbeit in Hessen und der Rhein-Main-Region. 

November
4

Die Hamburger KALORIMETA GmbH (Kalo) wird ab 2021 den kompletten Bestand der GWG-Gruppe mit Smart Meter Gateways (SMGW) ausstatten. Weiterhin übernimmt Kalo den wettbewerblichen Messstellenbetrieb für Allgemeinstrom und zum Teil das Submetering.

Unsere Premium-Kooperations- und Kooperations-Partner in alphabetischer Reihenfolge:

Geiger Bauwerksanierung GmbH & Co KG

 Geiger Bauwerksanierung GmbH & Co KG

LiftConsulting Planungsgesellschaft für Aufzüge und Fördertechnik mbh

LiftConsulting Planungsgesellschaft für Aufzüge und Fördertechnik mbh

Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co KG

Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co KG

Rainbow International Systemzentrale Deutschland GmbH

Rainbow International Systemzemtrale Deutschland GmbH

Roto Frank DST Vertriebs-GmbH

Roto Dach- und Solartechnologie GmbH

Kooperationen mit Verbänden und Institutionen