Voller Erfolg: 14. Verwalterforum und 11. Beiratsseminar am 24./25.03.2017

Mit 280 Anmeldungen für das 14. Verwalterforum konnte der Verband der Immobilienverwalter Hessen die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr wieder um 25 Prozent steigern. Im vollbesetzten Saal des Kongresszentrums stand ein abwechslungsreicher Themen-Mix auf dem Programm: Martin Kaßler (DDIV) berichtete über die fortschreitende Digitalisierung der Immobilienwirtschaft, Frank Giebel (3rd Mind Business Consulting) wies auf die Datenschutzauflagen für Verwalter hin und als eines der "neuen" Themen ging RA Rüdiger Fritsch auf Elektromobilität in WEG-Anlagen ein. Eher "klassische" Themen behandelte Dr. Olaf Riecke mit der Wohnungsabnahme und weiteren Mietrechtsklauseln sowie der korrekten Beschlussfassung.

Die Fachausstellung war mit knapp 40 Unternehmen bereits seit Anfang Januar vollständig ausgebucht und in den Pausen nutzten viele Verwalterkollegen die Chance, sich bei den anwesenden Unternehmen persönlich über Produkte und Dienstleistungen zu informieren.

Für den Folgetag, das 11. Beiratsseminar, musste der VdIVH bereits 10 Tage vor der Veranstaltung einen Anmeldestopp verhängen. Erneut konnte der Verband 500 Anmeldungen durch die Mitglieder verzeichnen. Die Vorträge an diesem Tag waren gewohnt praxisnah gehalten: Die Belegprüfung durch den Beirat (Astrid Schultheis), die Beschlussfassung in der Eigentümerversammlung (Dr. Olaf Riecke), die Kreditaufnahme durch die WEG (Michael Butz, BfW) sowie die Verkehrssicherungspflichten der WEG (RA Rüdiger Fritsch).

An beiden Tagen fand nach der Mittagspause eine Diskussionsrunde mit den kooperierenden Versicherungsmaklern H&K Klöber, Pantaenius und VDIV-INCON um Versicherungsthemen, vordergründig die Gebäudeversicherung, statt. Moderiert wurde dieser Programmpunkt vom Vorstandsvorsitzenden Werner Merkel, der  zum Teil provokant gestellte Fragen stellte und damit für eine rege Diskussion auf der Bühne sorgte.

Den vollständigen Bericht lesen Sie in Ausgabe 4 der DDIVaktuell.