Seminar: Vertragsgemäßer Gebrauch der Mietsache - Wann muß der Verwalter einschreiten? - AUSGEBUCHT

SE-2020-2

Veranstalter:
Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V.
Ort:
Michel Hotel Frankfurt Maintal
Westendstr. 77
63477 Maintal
Datum:
18.02.2020
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr
Preis (Verbands-Mitglieder): 139,00 € (netto)
Preis (Nicht-Mitglieder): 249,00 € (netto)

Referent(en): RA Joachim Schmidt

Seminarinhalt:

Der vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache ist gesetzlich nur rudimentär geregelt. Deshalb ist es für den Verwalter besonders wichtig zu wissen, was mietvertraglich geregelt werden darf und konkret in den Mietverträgen des von ihm verwalteten Objekts geregelt ist. Fehlt es an (zulässigen) Regelungen, ist für den Verwalter die Rechtsprechung der Maßstab für sein Handeln. Findet Wohnraummietrecht oder gewerbliches Mietrecht Anwendung? Zu welchem Zweck dürfen die Mieträume genutzt werden? Dürfen, und wenn ja in welchem Umfange, Gemeinschaftsflächen genutzt/mitbenutzt werden? Wer darf die Räume nutzen? Wann muss der Verwalter bei Untervermietung einschreiten, insbesondere wann kann/muss er diese untersagen (Airbnb / Monteurwohnungen / Angehörige / Besucher oder Dauernutzer)? Muss der Verwalter einschreiten, wenn der Mieter bauliche Veränderungen vornimmt? Gehört Tierhaltung zum vertragsgemäßen Gebrauch? Welche Bedeutung hat für den Verwalter die Hausordnung? Wann darf der Verwalter die Mieträume betreten und zu welchen Zwecken?

Lernziele:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können aufgrund einer erweiterten Kenntnis der Rahmenbedingungen für das Verwalterhandeln frühzeitig überprüfen, ob ihr Einschreiten erforderlich ist. Sie können sodann ein erforderliches Vorgehen strukturiert vorbereiten und den Mieter in geeigneter Weise ansprechen, ergänzende Vereinbarungen treffen oder Untersagungen aussprechen - und im schlimmsten Falle gerichtliche Maßnahmen veranlassen.

Zur Anmeldung (Für Seminaranmeldungen bitte erst einloggen)